Monate: März 2014

Direkte Demokratie als Perspektive

von

Demokratie ist in politischen Zusammenhängen ein sehr häufig genutztes Wort. Die allermeisten sind sich erfreulicherweise einig, dass Demokratie etwas Gutes und total Wichtiges ist. Aber darum, was Demokratie eigentlich bedeutet geht es nur selten. Aus der Schule kennen viele die Übersetzung: „Herrschaft des Volkes“ Bei der konkreten Ausgestaltung wird dann schnell klar, dass es viele Interpretationen dieses Begriffes gibt und gab. Was bedeutet „Herrschaft“, und wie soll die funktionieren? Und wer ist überhaupt das Volk?! Relativ allgemein lässt sich sagen, dass es bei Demokratie um Selbstbestimmtheit geht. Da sich der Demokratiebegriff auf Gesellschaften bezieht, welche per Definition aus mehr als einer Person bestehen, ergibt sich zum einen das Prinzip der Mehrheitsentscheidung. Zum anderen gehören zu einer Demokratie auch die Grundrechte der oder des Einzelnen. Praxis der repräsentativen Demokratie Im Laufe der Geschichte hat es viele verschiedene Demokratieformen gegeben, von den wir die meisten heute nicht mehr als demokratisch ansehen würden, z.B. weil nur weiße Männer abstimmen durften. Gleichzeitig sind einige Demokratieformen in größeren Zusammenhängen nicht praktikabel. Eine monatliche oder jährliche Vollversammlung ist auf der Ebene …