Autor: annesteuernagel

Innenpolitik? Zeit für einen Gegenentwurf!

von

Vorwort In den letzten Monaten ist ein Thema dauerpräsent: Sicherheit! Der Schutz vor Terror und Kriminialität ist nicht nur zu einem beliebtem Thema verschiedener Talkshows geworden. Er zeigt sich auch in Polizeigesetzen, die eine Beschneidung von Freiheitsrechten zugunsten unwirksamer Sicherheitsplacebos vorsehen und einer Politik, die sich nur noch einen Wettbewerb darin liefert, wer am härtesten und am schnellsten durchgreifen kann. Umso wichtiger ist es, dass wir als GRÜNE JUGEND Klarheit schaffen, was unsere Position und unsere Rolle in dem aktuellen Diskurs ist. In unserer Position stellen wir uns klar hinter die Gegenmobilisierung, die zu den Polizeigesetzen – etwa in Bayern, NRW oder Niedersachsen – stattgefunden hat. Wir als Bundesvorstand wollen da Potenzial aufgreifen, das in dieser Bewegung liegt, und deshalb mit diesem Papier zur Debatte anregen. 1. Sicherheit ist relativ und subjektiv Absolute Sicherheit existiert nicht. Deshalb ist der aktuelle Diskurs um die Garantie von Sicherheit inhaltlich hinfällig. Sicherheit muss immer im Kontext von Freiheit betrachtet werden. Denn Sicherheit und Freiheit bedingen sich ebenso, wie sie sich gegenseitig einschränken. Deshalb fordern wir zu Recht einen …

In eigener Sache: Neues aus der Redaktion!

von

Liebe Leute, auf der letzten Bundesmitgliederversammlung der GRÜNEN JUGEND, dem 49. Bundeskongress Ende Oktober in Dortmund, hat die SPUNK-Redaktion zwei neue Gesichter hinzugewonnen: In die Redaktion nachgewählt wurde Nelson, der ab jetzt die SPUNK-Redaktion unterstützt. Außerdem hat sich Kay nach zwei Jahren als Beisitzer aus dem Bundesvorstand verabschiedet und wird dementsprechend in Zukunft auch nicht mehr Teil der Redaktion sein. Stattdessen freue ich mich, nun für dieses Jahr die Position an der Schnittstelle von Bundesvorstand und SPUNK-Redaktion ausfüllen zu dürfen. Nach allem, was wir bisher wissen, wird 2018 nicht nur für die GRÜNE JUGEND sondern auch allgemein politisch ein spannendes Jahr. Wir werden mit dem Perspektivenkongress Ende April eine Strukturdebatte in der GRÜNEN JUGEND einleiten. Nach nicht weniger als unseren Visionen für den Verband und den Utopien, die Menschen in der und für die GJ haben, wollen wir dabei fragen. Wo wollen wir mit diesem großartigen Verband hin? Das ist die Frage. Natürlich haben wir als SPUNK-Redaktion das Ziel, diesen Prozess redaktionell zu begleiten. Als Anstoß für viele Gedankengänge in diese Richtung soll der Print-SPUNK …