Alle Artikel in: Berichte

Global, grün und euphorisierend – Bericht vom #Greens2017 aus Liverpool

von

Ein gemeinsamer Artikel von Julius Rupprecht, Eva Pfannerstill, Anton Jaekel und Laura Mai Ehrich. Berauschende Erlebnisse beginnen normalerweise eher in der heimischen WG als mit einer stundenlangen Zugfahrt nach Liverpool. Wir haben letztere aber für Euch unternommen und festgestellt: Man kann auch, ohne irgendetwas außer Essen, Trinken und Koffein konsumiert zu haben, tagelang einen ungesund hohen Endorphinspiegel erreichen. Aber zu den Fakten: Der Kongress der Globalen Grünen (GG), der Europäischen Grünen (EGP), der Grünen aus England & Wales (GPEW) und der Globalen Jungen Grünen (GYG) Ende März war das größte Zusammentreffen grüner Politiker*innen, das jemals stattgefunden hat. Ziel des Kongresses war es, weiter eine gemeinsame Idee davon zu entwickeln, was „to be green“ (engl:“grün sein“) eigentlich bedeutet. Das hat den Hintergrund, dass Kongresse der Globalen Jungen Grünen, der Globalen Grünen und der Europäischen Grünen nur äußerst selten stattfinden – mit Glück alle drei Jahre, in der Regel nur alle fünf. Und wie eben geschrieben: Sie fanden noch nie gemeinsam statt. Auf dem Kongressgelände direkt am Hafenbecken Liverpools vernetzten, diskutierten, stritten und einigten sich ca. 1800 …

CarlottaSilvestrini: Barbed Wire, Rust, Rusty, Wire, Bound, Twisted, Sadness
barbed-wire-1269430_1920 (cc0 by pixabay, CarlottaSilvestrini)

Terrorismus – Fünf ungreifbare Ebenen?

von

Terrorismus ist eine komplexe internationale Herausforderung – und muss auf vielen Ebenen analysiert und adressiert werden. Definition(en), Psychologie, Recht, Geschichte und Politik sind dabei fünf Themen, die sich die GJ bei einem Wochenendseminar in Köln im September näher angeschaut hat: Ein Bericht. Etwa ein Dutzend GJ-Mitglieder nahmen an dem Seminar des Fachforums Europa und Globales in Köln teil. Sie beschäftigten sich dabei mit fünf zentralen Fragen: Was ist Terrorismus? Wie entsteht er und welche Gründe gibt es für seine Existenz? Wie ist er rechtlich einzuordnen? Wie ist er geschichtlich einzuordnen? Und wie wird, kann und sollte politisch mit ihm umgegangen werden? Im Folgenden werden diese fünf Ebenen, die beim Seminar diskutiert wurden, reflektiert. Was ist eigentlich „Terrorismus“? Es gibt nicht „die eine“ Definition von Terrorismus. Dennoch gibt es gesammelte Merkmale. Walter Laqueur hebt in seinem 2003 erschienenen Buch „Krieg dem Westen. Terrorismus im 21. Jahrhundert“ hervor, dass es eine „Vielzahl von Terrorismen“ gibt, weshalb eine einheitliche Definition nicht möglich ist. Die Bundeszentrale für politische Bildung erwähnt in ihrem 2007 erschienenen Artikel zur Definition von Terrorismus den …

CGRB server room - von Shawn O'Neil - CC-BY

Big Data im Wahlkampf – Auch Grüne können das!?

von

Wie konnte Trump diese Wahl gewinnen? Diese Frage stellen sich immer noch sehr viele Menschen. Zweifelsohne gibt es viele Gründe für seinen Sieg; und jeder für sich ist nicht einfach zu betrachten. Ein wichtiger Aspekt in der Kampagne von Trump war das Micro-Targeting. In einem Artikel, der von vielen Grünen geteilt wurde, wird nun ausgeführt, wie sich die Trump-Kampagne an dieser Methode bedient hat und wie sie funktioniert. Aber auch diese Erklärung ist nicht die einzige und vollumfängliche Erklärung für Trumps Sieg, wie schon andere Analysen festhalten. Der Artikel lässt sich aber auch nicht als „linke Verschwörungstheorie“ verharmlosen. Ein wichtiger Teil des Micro-Targetings ist die Datenanalyse und -auswertung. Als Student der Wirtschaftsinformatik spezialisierte ich mich auf Business Intelligence (BI), also der Wissenschaft zur Analyse von großen Datenmengen, eben „Big Data“. Dabei ist die Erkenntnisgewinnung und Entscheidungsunterstützung das Ziel bei der Analyse und Auswertung großer Datenmengen. Big Data ist aber auch nicht per se was schlimmes: Auch das Präferenzwahlsystem ist ein Bereich von Big Data Analysen. Ich entschied mich für diese Spezialisierung, weil mich die Kampagne …