Alle Artikel mit dem Schlagwort: Bundesvorstand

Lena ist seit 2014 Schatzmeisterin der Grünen Jugend

Interview mit unserer Bundesschatzmeisterin Lena Christin Schwelling

von

Es kommen schon ein paar Stunden am Tag zusammen, […] aber ich wusste ja, worauf ich mich einlasse. Und es macht auch alles mega Spaß, man kann viel lernen und es ist interessant. Selbstorganisation ist etwas, das ich sehr gut gelernt habe. Ich habe Listen für alles Mögliche gehabt, sogar eine komplett fertige Packanleitung, nach der ich auch noch mitten in der Nacht, quasi schlafend alles für`s Wochenende einpacken konnte. Das hat mir extrem geholfen.

PolGF-Tagebuch: Woche 1

von

Vor ein bisschen mehr als einer Woche wurde ich von euch zum Politischen Geschäftsführer der GRÜNEN JUGEND gewählt. Nach dem Eindruck der ersten Tage kam mir die Idee, regelmäßig über meine Erfahrungen zu bloggen. Nicht nur damit ihr wisst, was ich eigentlich den lieben langen Tag für Däumchen drehe, sondern auch, um einen Einblick darein zu geben, was das Amt der Politischen Geschäftsführung eigentlich bedeuten kann. Zum Einstand gibt es sogar .gifs! Woohooo! Auch wenn du dich gut vorbereitet fühlst, die erste Woche hat ein bisschen was von einem Stich ins Wespennest. Auf dich prasseln unzählige Eindrücke ein, deine To-Do Liste wird jeden Moment den du weg schaust länger und länger und kaum machst du dich an deine Aufgaben ist plötzlich wieder 22:00 am Abend. Diese Überwältigung ist aufregend, aber auch respekteinflößend. Eine der ersten Herausforderungen war, die Zuständigkeiten im Bundesvorstand zu verteilen. Schließlich ist es nicht sinnvoll wenn jede_r alles macht, sondern klar vereinbart wird, wer für welche Projekte und Kontakte zuständig ist. Das umfasst in einem 10-köpfigen Gremium mit einer einjährigen Amtszeit entsprechend …

Einblicke in 1 Jahr Bundesvorstandsarbeit

von

SPUNK: Hallo Katha. Magst Du Dich mal kurz vorstellen? Katha: Hallo, ich bin die Katharina und lebe in Karlsruhe. Ich bin seit dem Bundeskongress im Hebst 2013 Beisitzerin im Bundesvorstand der GRÜNEN JUGEND. Davor war ich in anderen Gremien in der GRÜNEN JUGEND aktiv, so habe ich zum Beispiel das Fachforum Queer koordiniert und war im Frauen- und Genderrat. Abseits meiner Aktivität für die GRÜNE JUGEND habe ich Maschinenbau studiert und arbeite nun seit gut einem Jahr in diesem Bereich. SPUNK: Was war denn deine Motivation dafür, dich für den Bundesvorstand zu bewerben? Katha: Ich war bereits seit Jahren in der GRÜNEN JUGEND aktiv und hatte das Gefühl dort viel gelernt zu haben. Einerseits wollte ich den Verband noch aktiver mitgestalten als ich das in der Vergangenheit getan hatte, andererseits wollte ich etwas von dem zurückgeben, was dieser Verband mir gegeben hat. SPUNK: Du bist eine Beisitzerin im Bundesvorstand. Kannst du erklären was dabei so deine Aufgaben waren? Katha: Beisitzer*innen haben keine fest definierten Aufgaben wie es zum Beispiel bei den Sprecher*innen oder der Schatzmeister*in …